Per E-Mail verfolgen

Samstag, 14. April 2012

Zu den Trona Pinnacles und nach Lone Pine

Also gleich vorweg, es hat sich gelohnt, den Regentag auszusitzen.

Heute Morgen riss der Himmel kurz nach 08.00 Uhr auf und es zeigten sich während des Frühstücks....
...hier in unserer Frühstückskneipe in Kernville, die ersten blauen Löcher. Die Temperatur lag knapp über 0 Grad.
Als wir losfuhren, gab es teilweise noch dicke schwarze Wolken und manchmal ein paar Spritzer Regen mit Regenbogen, da irgendwo immer die Sonne rausschaute.

Wir sind in Kernville auf der linken Seeseite auf der 178 in Richtung Ridgecrest gefahren. Durch die sich ständig ändernde Bewölkung zeigten sich die Berge, die fast alle schneebedeckte Spitzen hatten, immer wieder anders. Die Straßen waren aber komplett frei, obwohl wir auch wieder auf fast 1900 Metern waren.


Die Fahrtroute führte teilweise durch richtige Wüstenlandschaften mit unzähligen Kakteen.


Für unser heutiges Tagesziel Lone Pine hätten wir eigentlich nicht nach Ridgecrest fahren müssen, da dies ein Oneway-Abstecher von etlichen Meilen war. 20 Meilen hinter Ridgecrest sind allerdings die Trona-Pinnacles, die wir unbedingt sehen wollten.

Als wir in Ridgecrest ankamen, kam uns eine ca. 1 km lange Schlange mit Motorradfahrern entgegen, die meisten auf "Krankenfahrstühlen" und doch schon älteren Semesters.
Wir sind dann also weiter zu den Pinnacles gefahren, Bröselgestein, das ein paar Nasen in der Landschaft stehen ließ.

Davon gibts jetzt erstmal richtig viele Bilder.


Wie man auf den Bildern sehen kann, wurde das Wetter immer besser und es hatte dort auch schon wieder um die 15 Grad.

Nach den Pinnacles sind wir über Ridgecrest zurück auf die 395 und dann in Richtung Lone Pine gefahren. Auch hier entlang der Strecke überall schneebedeckte Berge im Hintergrund.

Lange Zeit führt die Strecke an einem Salzsee entlang, sieht schön aus, weiß oben und weiß unten.


Das ist unser heutiges Motel in Lone Pine, einem winzigen Dorf mit jährlichen Filmfestspielen und einem Filmmuseum. Direkt hinter Lone Pine sind nämlich die Alabama Hills, wo wir morgen früh hinfahren. Dort wurden unzählige Western mit nahezu allen namhaften Westernhelden gedreht. Die Bilder gibt es dann morgen.

Hier noch ein paar aus Lone Pine.


Grüße