Per E-Mail verfolgen

Mittwoch, 11. April 2012

Yosemite Nationalpark Teil III

Wie wir ja schon geschrieben haben, hat unser Zimmer einen schönen (Gas-)kaminofen. Den braucht man natürlich nur, wenn es nicht gerade sommerlich warm wie in den letzten Tagen ist.
Außerdem hat unser Zimmer Lamellenjalousien, wo man zwischen Jalousie und Fenster durchspickeln kann. Und genau durch diesen Spalt habe ich heute morgen beim Aufwachen das gesehen....

... und meinen Augen nicht getraut. Es hat also irgendwann in der Nacht angefangen zu schneien und hat durchgeschneit bis um 14.00 Uhr, was dann so aussah.




Jetzt ist also der Kaminofen doch noch zum Einsatz gekommen.
Im Moment drückt die Sonne etwas durch und es taut schon wieder, allerdings liegt unsere Lodge ja einige hundert Meter tiefer, als das Zentrum des Parks, weshalb wir heute auf einen weiteren Parkausflug mit unseren Sommerreifen verzichten.

Jetzt müssen wir erstmal schauen, wie wir morgen hier wegkommen. Die von uns geplante Route führt über einen Pass mit über 2000 Meter Höhe und dürfte ohne Winterreifen kaum befahrbar sein.

Und deshalb haben wir heute auch den 24-Stunden Internetzugang für Teil I-III des Yosemite-Blogs gekauft, damit wir uns die Straßenzustandsberichte anschauen können. Für die nächste Nacht ist weiterer Schneefall angesagt und da können wir dann auch morgen vor der Abfahrt nochmal schauen, wie wir hier wegkommen.

Vielleicht mache ich später noch ein Update des heutigen Beitrags, mal schauen, was noch so kommt.


Update 1 von 17:15 Uhr

Es hat wieder angefangen zu schneien und es schneit wie verrückt. Wenn das die ganze Nacht so weitermacht, müssen wir Morgen die Karre ausgraben und man sieht die doch nicht, weil sie weiß ist.

Update 2 vom 12.04.  07:18 Uhr

Es hat heute Nacht noch ein paar Zentimeter geschneit, aber bis wir mit dem Frühstück fertig sind, müssten die Straßen, die wir uns mühsam rausgesucht haben, geräumt sein. Alle Passstraßen sind nur mit Ketten oder Allradfahrzeugen mit Winterreifen befahrbar.