Per E-Mail verfolgen

Donnerstag, 5. April 2012

Vom Herbst in den Frühling

Wir haben die erste kleine Runde ums Hotel in San Francisco hinter uns. So viele kaputte Typen, wie man hier auf den Strassen sieht, das ist schon außergewöhnlich.
Die Bäume fangen gerade an zu blühen, so dass wir den Herbst jetzt erstmal wieder eine Weile vertrieben haben.

Da ich ziemlich müde bin, nachdem der 5.4. für uns jetzt schon über 37 Stunden andauert und noch lange nicht fertig ist, gibts einfach ein paar Bilder aus dem kleinen Teil der Innenstadt, den wir gerade abmarschiert sind.

  









Und der letzte aus Neuseeland

Wir sitzen jetzt am Gate in Auckland und warten auf das Boarding, das in 30 Minuten beginnen soll.

Auch hier herrliches Wetter und noch etliche Grad wärmer als in Christchurch. Neuseeland macht einem den Abschied nicht wirklich leicht.

Von unserem Internetstick, den wir am Anfang für 59 Dollar gekauft haben, ist immer noch ein Viertel des Datenvolumens von 2 GB, das beim Kauf inklusiv war, unverbraucht.

In den USA müssen wir dann erstmal schauen, wie wir es mit dem Internet und Telefon machen. Dort gibt es kein Vodafone-Reiseversprechen, so dass wir wahrscheinlich eine Telefonkarte mit Datenvolumen holen werden.

So bald das alles unter Dach und Fach ist, werdet ihr im Blog wieder von uns hören.

Tschüs aus Neuseeland!

PS: für Statistikfans

gefahrene Kilometer:      9967 km
Dieselverbrauch:              982,33 Liter
Benzinkosten:                1497,00 Dollar

San Francisco

Hallo,

wir sind jetzt im Hotel in San Francisco. Da wir irgendwie über die Datumsgrenze geflogen sind, saßen wir zur gleichen Zeit, nämlich am 05.04. um 14.45 Uhr, auch in Christchurch und haben dort auf den Abflug gewartet.
Wir waren noch nie zur gleichen Zeit an 2 verschiedenen Orten, die dazu noch über 10.000km voneinander entfernt sind.

Jetzt drehen wir mal ne kleine Runde ums Hotel, um uns zu orientieren.
Es ist sonnig mit kaltem Wind, aber das sind wir ja gewöhnt.

Grüße

Warten auf den Abflug in Christchurch

Momentan sitzen wir am Flughafen in Christchurch und warten auf unseren Inlandsflug nach Auckland. Von dort geht es dann heute Abend weiter nach San Francisco, wo wir morgen gegen Mittag ankommen.

Apollo hat uns sämtliche Auslagen für Pfanne, Heizlüfter, Stuhl, Schneidebrett und sogar den Tisch voll erstattet. Dazu mussten sie sich allerdings das ok von der Zentrale in Australien holen.

Die haben dort wahrscheinlich gesehen, dass wir regelmässige Power-Mieter sind und wollten es sich mit uns nicht verscherzen. Normalerweise sind die nämlich nicht so großzügig.

Mit unserem Taschengewicht hat es gerade so geklappt. Wir sind erstmal an einen leeren Schalter und haben sie gewogen. Mit etwas um-, hin- und herpacken haben wir beide auf 23,4 Kg bekommen, was sie dann beim Check-In anstandslos geschluckt haben.

Jetzt müssen wir nur noch unser Handgepäck, das minimal zu schwer ist, reinbekommen aber das wird auch noch klappen.

Grüße