Per E-Mail verfolgen

Mittwoch, 21. März 2012

Über Wanaka nach Arrowtown

Der Tag begann erneut wolkenlos.

Unsere Fahrt ging Richtung Wanaka, wobei auf der Strecke schon vor dem Haast-Pass ein Walk nach dem anderen zu irgendwelchen Wasserfällen kommt.

Die erste Mini-Wanderung ging zu den Roaring Billy Falls, die vor allem so heißen, weil der Wasserfall extrem laut ist. Wir waren da ziemlich früh, weshalb der Wasserfall noch komplett im Schatten bzw. im Gegenlicht war. Die Bilder sind daher nur mäßig.

Der Fluss bekam schon etwas Sonne ab, aber es war halt noch ziemlich fahles Morgenlicht.
Auf der weiteren Fahrt, kam immer wieder mal ein Schneeberg raus.


Der nächste Stopp war an den Thunder-Creek Falls, die auf der anderen Seite der Straße liegen und deshalb schon in der Sonne waren.

Dann kamen die Fantail-Falls, wenig spektakulär.


Danach gab es einen Abstecher zu den Blue-Pools, größeren Auswaschungen in einem Gebirgsfluss mit glasklarem Wasser, das richtig blau leuchtet. Der Weg dorthin führte über 2 schöne Hängebrücken.

An den Pools ist es offensichtlich Pflicht, ein Steinmännchen zu bauen. Wir haben allerdings darauf verzichtet.
 Dort hingen dann auch ein paar Informationen über unser hiesiges Lieblingstier, das dreckige M...vieh, das uns schon komplett vermacht hat.
Nach dem Haast-Pass haben wir in Makarora einen Kaffeestopp gemacht. Die Kneipe dort hat auch gleich ein paar Flieger für Rundflüge, die beim Starten gerade mal knapp übers Auto wegfliegen.


 Danach ging es am Wanaka- und Hawea-See entlang nach Wanaka.




In Wanaka, das sich langsam zu einer richtig noblen Touri-Stadt entwickelt, haben wir nur kurz eingekauft. Am Ortseingang gibt es ein Vergnügungspark - Puzzle-World - der ganz witzig aussieht.


Von Wanaka aus sind wir nach Cardrona und dann über den Pass in Richtung Queenstown gefahren. Die Passstrecke ist fast 40 km kürzer als der Highway, dafür extrem steil und daher für Fahrzeuge mit Anhänger und LKW verboten, landschaftlich aber sehr schön.






Kurz vor Queenstown sind wir dann nach Arrowtown abgebogen und hier auf den Campingplatz gegangen. C. war so fertig, dass sie gleich mal ein Nickerchen machen musste.  Jetzt gehen wir dann ins Städtchen und schauen mal, ob es irgendwo was zu essen gibt.

Ab Morgen ist rum mit lustig mit schönen Wetter. Hier bleibt es zwar noch schön, aber wir wollen auf jeden Fall noch in den Milford Sound und dort kommen morgen die Wolken. Länger warten können wir allerdings auch nicht, da es danach dort jeden Tag 5 Grad kälter wird und die Nachttemperaturen auf 2 Grad sinken. Zudem ist ab Freitag heftiger Regen für die ganze nächste Woche dort angesagt. Dann gibt es halt mal wieder ein paar Bilder mit grauem Himmel.

Grüße