Per E-Mail verfolgen

Mittwoch, 8. Februar 2012

Auckland - Es wird Sommer

Gestern am Flughafen haben wir noch versucht, den Hongkong-Blog fertig zu machen, mussten dann allerdings in die Maschine.

Von der Stadt war es jetzt genug. Der Trubel und die dazugehörige Lautstärke geht einem mit der Zeit schon auf die Nerven.

Wir sind pünktlich um 19.15 Uhr abgeflogen und flogen nach einem 10,5 Stunden-Flug in einer vollbesetzten, engen Maschine über Auckland ein.
Wie man sieht, sah das vom Wetter her schon vielversprechend aus.


Hier ist es richtig sommerlich, so dass wir mal ärmellos und mit Latschen losziehen konnten. Wir sind nach dem Einchecken im Hotel gleich mal in die Stadt gegangen, um einige Erledigungen zu machen. U.a. haben wir einen Internetstick gekauft, mit dem wir auf der weiteren Reise eigentlich meistens Verbindung haben müssten.

Viele Bilder haben wir nicht gemacht, weil wir ja 2008 Auckland schon mehrere Tage von oben bis unten fotografiert haben.




Aber ohne den Fersehturm geht es natürlich nicht. Falls ihr den winzigen Punkt ganz oben rechts auf ca. 3 Uhr seht, das ist ein Fensterputzer im Glasdach. Auch ein netter Arbeitsplatz.




















Im Hafen lag ein Kreuzfahrtschiff und zwar so, wie es sich gehört und nicht auf der Seite.












Als wir da so gelaufen sind, wurden ständig und überall Falschparker abgeschleppt. Als dann dieses Abschleppauto kam, machte uns das schon nachdenklich, wenn die sich schon gegenseitig verfolgen. Ich glaube, wir werden hier lieber anständig parken und fahren.

Da wir im Flieger fast nicht schlafen konnten, werden wir wieder früh ins Bett gehen und morgen früh dann unseren Camper abholen.



Was ist fast vergessen hätte:
Unser Hotelzimmer hier hat eine Waschmaschine, einen Trockner, einen Geschirrspüler, eine Mikrowelle und noch ein paar solche Sachen. Wir haben also zuallererst eine Waschmaschine gestopft und Claudia bügelt jetzt gerade die Wäsche, während ich mich hier im Internet abschufte (C.: ich hatte es von den letzten Urlauben irgenwie andersrum in Erinnerung)

Grüße